Sonntag, 7. April 2013

Himmelfahrtskommando Sew Along: Teil 1 "Der Auftrag"

Tja, seit ich seit einiger Zeit selbst genähte Kleidung trage und insbesondere auch Röcke, frage ich mich jedes mal, was zum Teufel zieht man denn da drüber an? Jacke sieht doof aus und Mantel hab ich keinen. Seit gestern mache ich mir konkret Gedanken, ob ich nicht einfach einen nähen kann....
Hmmmm, ich trau mich das ja eigentlich nicht wirklich.

ABER.... heute, bei meiner morgendlichen Blogleserunde, stieß ich auf das Himmelfahrtskommando von www.81gradnord.de/ und www.mamamachtsachen.de/
Ganz spontan entschied ich mich an meinem ersten Sew-Along teilzunehmen.



Teil 1 Der Auftrag

Was ist das Ziel? Was will ich nähen? 
Entschieden habe ich mich für einen leichten Übergangsmantel bis zum Knie, der gut zu Röcken getragen werden kann


Welcher Schnitt? 
Ich denke, es wird wohl  Marie von www.schnittchen.com
werden
Quelle: schnittchen.com

Mir gefällt besonders die Möglichkeit der Weitenregulierung in der Taille. Außerdem gibt es ein nettes kleines youtube Video mit Nähanleitung für den Mantel. Ganau das Richtige für mich :-)

Welcher Stoff?
Tja, wenn ich das mal wüsste. Fest steht, es soll ein mittelschwerer bis leichter Stoff sein, gerne in Creme. Ich habe aber hier noch einen sandfarbenen Strech Twill 97% Baumwolle 3% Elastan von Stoff und Stil liegen, bin mir da aber nicht so sicher, ob der geeignet ist. Habt ihr einen Tip für mich?
Das Futter soll farbig sein. Welche, habe ich noch keine Ahnung ?!?!?

Probeteil oder nicht? 
Nein, volles Risiko :-)

Entscheidungen, Entscheidungen. Tja Tja

Bis zum nächsten Sonntag dann :-)

Liebe Grüße Katrin

Kommentare:

  1. Wow, der Mantelschnitt gefällt mir ausgesprochen gut. Vorallem mit der möglichen Raffung in der Tallie nach Bedarf.
    Bin schon gespannt, was du daraus zauberst.
    Ich überlege schon seit gestern, ob ich nicht eine Jacke für T. nähe, da ich irgendwie nix schönes in den Geschäften finde oder aber es einfach zu teuer ist. Vielleicht schau ich gleich mal meine Hefte so durch.

    LG und bis bald,
    Britta

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass du mitmachst! Ein Mantel ist doch mal eine echte Herausforderung, toll! Ohne den Twill zu kennen, könnte ich mir vorstellen, dass der für diesen Schnitt vielleicht zu dick ist? Was wird denn im Schnittmuster zum Material gesagt?

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Schön, daß Du so kurzentschlossen mitantrittst. Klasse. Wie Steffi auch würde ich fast sagen der Twill ist zu dick. Vielleicht kräuselst Du einfach mal ein Stück euin und guckst wie der dann fällt. Futter: Wie wärs ganz verschwenderisch mit nem schönen Seidenstoff mit nem tollen Druck. ? ? Nur mal so als Luxusvariante. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Hm, Stretchtwill hört sich für mich eigentlich so an, als ob das gehen würde. Wenn das so ein Stoff ist, aus dem z. B auch leichte Kaufhosen genäht sind. Aber mal anhalten und gucken, wie das fallen würde, wenn man es in der Taille kräuselt, ist auf jedeen Fall eine gute Idee.

    AntwortenLöschen
  5. Das ist aber auch mal ein interessanter Schnitt. Da werde ich genau hingucken, wie der Mantel wird (das soll jetzt keine Drohung sein *lach*).

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  6. Der Schnitt ist toll und ich bin schon sehr gespannt darauf, deine Variante zu sehen. Die Stoffauswahl fällt mir selbst immer sehr schwer und da kann ich leider keine Tipps geben, freue mich aber darauf, von deinen Erfahrungen zu hören, denn der Mantel kommt jetzt auch gleich auf meine Liste. :)
    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  7. Der Schnitt sieht irgendwie japanisch aus. :) D.h. ich als Japan-Liebhaberin muss den ja toll finden. ;)
    Ich würde mich wohl für einen einfachen Baumwoll oder Leienstoff entscheiden... aber ich bin leider auch kein Profi im "passenden Stoff auswählen".
    lg, Saskia

    AntwortenLöschen
  8. Oh, der Schnitt ist ja schön! Ich bin gespannt, welchen Stoff du letztendlich auswählen wirst.
    Liebe Grüße, Smila

    AntwortenLöschen
  9. Ich überlege auch gerade, welchen Stoff ich für meinen Mantel nehme! Es wird wohl eine etwas festere Popeline werden! Falls du den cremefarbenen Twill nimmst, wäre ich beim Futterstoff farbmässig mutig! Liebe Grüsse, Anni

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Schmilaa,

    der Schnitt sieht sehr vielversprechend aus! Ich bin mir nicht sicher, ob es genau derselbe Twill ist, aber ich habe letztens einen Twill von Stoff und Stil für eine Hose für unseren Junior verarbeitet. Da fand ich den Stoff schon verhältnismäßig "fest", gerade an Stellen, an denen er mehrere Lagen hatte.

    Ich bin gespannt, für welchen Stoff und Futter Du Dich entscheidest.

    Viele Grüße
    Poldi

    AntwortenLöschen
  11. Ich danke euch für die Tips. Ich glaube auch fast, dass der Twill zu dick ist. Ach, ich probiere es einfach mal aus. Wenn nicht, wars ja nicht so teuer:-)
    So, jetzt schau ich mir mach euch/die anderen Sew_Alonger an.

    AntwortenLöschen
  12. Oh ja, dein Projekt gefällt mir sehr! Und mit Videoanleitung....toll, das wär auch was für mich :-) Vielen Dank auch für deinen Link mit dem Vogelstoff! Wie schön schon ein fertig genähtes Kleid daraus zu sehen,
    lG Christina

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schön! Bei einer schlichten Farbe auf jeden Fall ein stark-farbiges Futter!(so wie im Original, muss ja nicht orange sein...)
    LG,
    BuxSen

    AntwortenLöschen