Sonntag, 22. Dezember 2013

Weihnachtskleid Sew Along Finale 2013

Ho Ho Ho, ja ist denn schon Weihnachten?
Nein, aber ich fühl mich so. Die Tage vor dem Fest finde ich fast schöner als das Fest an sich.

Heute präsentiere ich euch gerne das Ergebnis meines Abenteuers "Weihnachtskleid nähen".

Die letzten zwei Sonntage habe ich ausgelassen aus zwei Grüden.
1. Ich war einfach schon fertig
2. wir waren im Urlaub :-)

So, nun hier das Kleid.







Damit das doch recht einfach Kleid etwas mehr schick hat, hab ich die Säume und den Ausschnitt mit Satin Schrägband eingefasst. So gefällt es mir:-) Einfach und schick (also nicht ich sonden das Schrägband:-))

Es ist schön geworden finde ich. Ich hab es auch schon getragen :-)

Schnitt:Burda Kaufschnitt aus aktuellem Katalog

Vom Schnittmuster ist aber eigentlich nichts mehr übrig.
Also, geändert habe ich:
- Vorderteil verlängert und Abnäher gesetzt
- Rückenteil eingekräuselt
- Ausschnitt vergrößert
- Ärmel verlängert
- Kellerfalte im Rockteil gesetzt
- ohne Reißverschluss (ihr kennt meine "Busen einziehen und über den Kopf" Methode ja)
- Satin Schrägband ( keine Belege)

So ihr lieben. Ich wünsche euch schon mal eine wunderschöne Weihnachtszeit und wir sehen und 2014.

 Mehr tolle Kleider findet hier hier bei Finale

Liebe Grüße

Mittwoch, 4. Dezember 2013

MeMadeMittwoch "Hasi"

Heute MeMadeMittwoche ich wieder. Seit gefühlt ewig langer Zeit.......
Und zwar mal wieder ein Rock ohne Schnittmuster sondern nach dem Vorbild von diesem und diesem Rock.




Es ist aus kuschelig dickem Häschen Baumwollstoff und schön warm im Winter. Oben hat er einen Gummibund, ist also Babybauch tauglich :-)

Die anderen MeMadeMittwoch Damen findet ihr wie immer hier


Liebe Grüße

Samstag, 30. November 2013

Weihnachtskleid Sew Along Teil 3

Nun ja, was soll ich sagen? Das Duell Schmilaa gegen das Schnittmuster ist entschieden. Ich habe gewonnen!!! :-)
Mein Kleid ist fast fertig....

Der Beleg am Ausschnitt fehlt noch, der Saum am Rock und an den Ärmeln.

Geändert habe ich übrigens ALLES :-)
Vom Schnittmuster ist eigentlich nichts mehr übrig.
Also, geändert habe ich:
- Vorderteil verlängert und Abnäher gesetzt
- Rückenteil eingekräuselt
- Ausschnitt vergrößert
- Ärmel verlängert
- Kellerfalte im Rockteil gesetzt
- ohne Reißverschluss (ihr kennt meine "Busen einziehen und über den Kopf" Methode ja)

Nochmal nähe ich den Schnitt gewiss nicht:-)
Mir gefällt das Ergebnis eigentlich ganz gut! war aber doch zu viel gebastel.

Nachtrag:
Nun ja, jetzt hätte ich ja Zeit für ein zweites Weihnachtskleid, oder?:-)
Ich LIEBE dieses Kleid aus der aktuellen Knip und hatte das Glück, gestern in Holland eine Ausgabe ergattern zu können. 



Allerdings stellt sich mir nun die Frage, steht mir denn wohl dieser Schnitt. Was meint ihr? Geht das wohl nur bei schlanken Frauen oder funktioniert das auch in 44/46 mit Sanduhrfigur und dickem Hintern? Ich will ja nicht noch ein Schnittfiasko erleben. Oder den Rock unten einfach ausstellen? Hm?
Den wachsenden Babybauch muss man ja auch bedenken....

Viel Spaß bei den anderen Sew Along Damen Hier
Liebe Grüße

Dienstag, 26. November 2013

Bernina 1150 MDA Overlock.... darf ich vorstellen?

Tada........!









Also.....ich hatte ja schon seit einem Jahr eine W6 Overlock. Sie ratterte wie ein Traktor, zuverlässig aber wenig Komfort und Eleganz. Sie war OK, mehr aber auch nicht. Wer gerne alles näht, von flutschiger Viscose über Jersey und Jeans, der ist mit einer solch günstigen Maschine evtl. nicht so gut aufgehoben.
Es ist halt wie mit günstigen Nähmaschinen, für den einen reicht es und für den anderen ist es ein Graus.

Nun ja, ich bin ja leider von meiner Janome 6600 p Nähmaschine schrecklich verwöhnt und wollte nun doch ein wenig "mehr".

Fündig geworden bin ich bei meinem Online Nähmaschinenhändler meines Vertrauuns, wo ich bereits meine Stickmaschine und Nähmaschine gekauft habe. Dort bekommt man übrigens mit Gewerbeschein super Rabatte, wer einen Tip braucht, einfach melden.

Nach langer Beratung entschied ich mich für die Bernina 1150MDA und muss nach den ersten Tests echt sagen.... Ich liebe sie......

Alles ist logisch beschriftet und in der Anleitung erklärt. Der Fadenlauf ist bunt gekennzeichnet und besonders toll finde ich die beiden separaten Gänge für die Oberfäden. Da verdreht und verknotet sich nix. Auch hat sie einen Nadeleinfädler wie man ihn von der Nähmaschine her kennt.
Sie läuft leise und präzise und wir sind schon dicke Freunde :-)
Außerdem gibt es auch noch 4 Jahre Garantie!!!

Es folgt gewiss noch mal ein ausführlicherer Testblogeintrag wenn wir uns noch ein wenig besser kennen, ich und meine neue Overlock. Liebe Grüße

Sonntag, 24. November 2013

Weihnachtskleid Sew Along Teil 2

Heute ist der 2 Teil des großen Weihnachtskleid Sew Alongs 2013.

Tja, meine Schnittauswahl ist auf diesen Schnitt aus dem aktuellen Burda Katalog gefallen. Weil: ich wollte ja eigentlich ein Kleid mit ganz hoher Empire Naht, glaube aber, dass das Busengrösse technisch einfach nicht passt. Diese Kleider sind eher für die Gazellen unter uns geeignet :-) die Naht soll ja unter der Brust sitzen und nicht drauf.

Deswegen finde ich ist dieser Schnitt ein guter Kompromiss.




Allerdings hab ich ihn vergrößern müssen. Wie, seht ihr unten auf dm Bild. Das geht recht einfach bei Mehrgrößenschnitten.


Gesagt getan. Ein Probekleid genäht und festgestellt.......GEHT GAR NICHT!!!
Oberteil zu kurz dafür zu weit. Rock am Po zu eng.
Tja, eigentlich hätte ich es wissen müssen. Schaut euch das Model auf dem ersten Bild mal an. Kein Busen, kein Po und eher androgyn. Also das Gegenteil von mir.Ich muss einfach noch lernen, dass ich einfach nicht jeden Schnitt tragen kann.

Gut, zweites Probekleid genäht, denn meine Oma hat immer schon gesagt:" Kann nicht, gibt es nicht"!
Diesmal mit Abnähern im Oberteil und um 5 cm verlängert. Rock am Po vergrößert.


Nun ja, mal sehn. Ich hab jetzt Ehrgeiz mit diesem doofen Schnitt entwickelt......
Ich werde ihn mir "zurechtbiegen". Wollen doch mal sehn wer hier am Ende gewinnt :-)

Erfolgreichere Nähmädels findet ihr Hier

Schönen Sonntag euch....

Donnerstag, 21. November 2013

RUMS "blaue Stunde"

So, da bin ich wieder. Endlich !!!
Ich hab Internet, meine Nähmaschine und alles was man braucht um wieder dabei zu sein in der Nähbloggerwelt.

Hier mit einem neuen KnipKleid aus dunkelblauem Baumwolljersey aus der Knip 1/13.



Ich hab den Schnitt schon mal genäht hier und kann ihn echt empfehlen.

Die anderen RUMSerinnen findet ihr hier


Mittwoch, 20. November 2013

Tja, da plagt man sich mit der Auswahl des Schnittmusters für den diesjährigen Weihnachtskleid Sew Along und habe mal ein wenig an mir gemessen. Leider sprengt die Schwangerschaftsbedingte Oberweite jedes Schnittmuster.

Bei meiner Recherche hab ich was tolles gefunden. Eine Anleitung von Burda zur Anpassung des Schnittmusters ab Körbchengrösse D.
Ich find es Super und wollte diese neuen Erkenntnisse mit euch teilen.

Klickst du hier :-)




Viel Spaß beim nähen, ihr mit größer Oberweite geplagten/gesegneten ( Ansichtssache :-)) Nähvertückten.

Samstag, 16. November 2013

Weihnachtskleid Sew Along 3013

Ach wie fein, es ist Sew Along Zeit. Ich freu mich :-)

Katahrina lädt wieder zum Weihnachtskleid Sew Along ein.
Ja, was will ich für ein Klein haben? Konkrete Vorstellungen hab ich schon, aber keine Schnittmuster Idee. Habt ihr einen Tip für mich???

Ich möchte gerne:
-Ein Klein kurz übers Knie
-Lange Ärmel
-unbedingt einen Empirie Schnitt mit weitem Rockteil so ein wenig im Jane Austen style
Weil: schmilaa wird April/Mai noch mal Mama:-)
Deswegen muss das Kleid schon weiter am Bauch sein.

Soff hab ich schon. Es ist ein leichter Viskose Stoff und ich hab richtig Lust auf so ein "wallewalle Kleid"

Hier der Stoff...

Nur mal so als grobe Richtung. So soll's aussehen :-)

Das war's. Sorry. Außer Ideen hab ich noch nix konkretes.
Besseres findet ihr gewiss hier bei Katherina

Liebe Grüße

"Ich bin wieder hier, in meinem Revier. War nie richtig weg, hab mich versteckt....."

Halloooooooooo,
Analog zum Song vom großen Marius Müller Westernhagen............ "Ich bin hier, in meinem Revier.....war nie wirklich weg, hab mich nur versteckt"

Seit vorgestern hab ich wieder Internet, seit gestern die ersten Blogs gelesen und seit heute wieder die Näh und Bloglust.

Das Stoffregal ist eingeräumt, die Nähmaschine ausgebaut und los kann es gehn.
Morgen werde ich mich in den großen Weihnachtskleid Sew Along stürzen.

Ich wollte euch nur schon mal vorwarnen. Also, bis morgen.

Mittwoch, 11. September 2013

Achtung Baustelle

  • Wie ist es, 3 Moante ohne Internet zu leben?

  • Wie ist es, 3 Monate ohne Festnetzanschluss zu leben?

  • Wie ist es, 3 Monate ohne Nähmaschine zu leben?

  • Wie ist es, 3 Moante nicht bloggen zu können?

  • Wie ist es, 3 Monate keine Blogs lesen zu können?

Tja..... echt richtig Mist, sag ich euch.


Dies ist ein kleines Lebenszeichen von mir, wenn auch ohne Stoff, Knopf und Faden. Warum? Weil wir endlich in unser neues Haus (Baustelle) eingezogen sind. Der Umzug war schlimm, das Chaos dannach war schlimm, das ständige hin und her der Handwerker ist noch immer schlimm und das ich NICHTS mehr finde, ist auch schlimm. Mein Nähzimmer ist rudimentär eingeräumt ( so richtig finde ich trotzdem nichts wieder. Wie abhängig kann man übrigens von einem Rollschneider sein........?) und wir beginnen langsam ins normale Leben zu rutschen. Mit normal meine ich:
  • eine Waschmaschine angeschlossen zu haben
  • warmes Wasser zu haben
  • Türen zu haben
  • eine funktionierende Küche
  • usw.
  •  

Wenn wir jetzt noch wieder irgendwann Internet bekommen und ich diesen Post nicht vom Internetcafe aus schreiben muss, bin ich glücklich. Dann bin ich wieder aktives Mitglied der Blogger Gemeinschaft und wir sehen und hören uns bald wieder....

Bis bald ihr lieben....


Liebe Grüße
 

Mittwoch, 12. Juni 2013

MeMadeMittwoch "Blaubeerpfannkuchen"

Als würde ich heute Blaubeerpfannkuchen Backen wollen und entspränge einer Martha Stewart Kochshow :-) So fühle ich mich in diesem Rock.
Er ist auf die selbe Art entstanden, wie der Rock letzte Woche.

Ich kann jedem nur empfehlen, sich auch an Röcke ohne Schnittmuster zu trauen. Einfach Falten so legen wie gewünscht und ein wenig hier und da nähen, einen Gummifaden einnähen und ein Schleifchen drum........ :-)
Fertig.

Tolle Nähprojekte seht ihr wie immer hier

Donnerstag, 6. Juni 2013

RUMS "think pink"

Heute mit meiner neuen refashion Jeans.......

Vorher & Nachher

Auf der linken Seite die alte Jeans mit den verschmälerten Beinen im "Rohzustand" und rechts die Jeans nach meiner "Spezialbehandlung".
 
 
 

think pink

Man nehme:
- eine alte Jeans
- stecke sie für mindestens 12 Stunden in Klorix (aus der Drogerie). Das ist ein Chlorreiniger.
- wäsche sie kräftig aus
- färbe sie mit Textilfarbe seiner Wahl. In meinem Fall Simplicol in pink.

Ich bin super glücklich mit meiner neuen Jeans. Gut, sie riecht echt noch wie ein Schwimmbad, aber sonst ist alles schick :-)
 
Mehr RUMSerinnen findet ihr wie immer hier
 
 
Liebe Grüße

Mittwoch, 5. Juni 2013

MeMademittwoch "Obstgarten"

Sonne!!!! Juhu....

Passend dazu heute mein neu entstandener " ich geh mal schnell in den Garten, pflücke Erdbeeren und koche Marmelade" Rock.

                             
 
Schnittmuster gibt es keins. Ich hab einfach einen Meter Stoff genommen, ihn in der Mitte durchgeschnitten und zu einem Kreis genäht, große Kellerfalten eingenäht und oben 4 Reihen Gummiband eingezogen mit elestischem Nähfaden. War gaaaaanz einfach. Der war dann noch etwas lang und somit sprang noch ein Schleifchengürtel dabei raus.

So, wehe die Sonne verschwindet und ich muss wieder in Jeans steigen!!! Ich will jetzt nur noch Röcke nähen :-)

Mehr Mittwochsmädels findet ihr wie immer hier


Liebe Grüße

Donnerstag, 30. Mai 2013

RUMS "refashion Cowgirl"

Man nehme ein altes Herrenhemd und schnipple ein wenig hier und ein wenig da.......
trenne die Ärmel raus, verschmälere die Schultern, setzte die Ärmel wieder ein und kürze sie auf die gewünschte Länge, schneide den Kragen ab und versäubere die Kante mit Schrägband, trenne die Brusttasche ab und versetze sie nach unten, setze 2 Abnäher für den Busen und nähe Gummi in die Rückenpartie.

Fertig ist mein erstes refashion Hemd und es werden bestimmt noch viele folgen. Väter, Opas,Onkel, Schwiegerväter.... passt auf eure Hemden auf, Ich muss mal dringend in euren Schrank gucken:-)


Mehr Donnerstagsmädels seht ihr wie immer hier :-)

Mittwoch, 29. Mai 2013

MeMadeMittwoch "Ringelringelreihe"

Heute trage ich mein am Wochende im Schnelldurchlauf entandenes Kleid aus der Knipmode 1/13 glaube ich. Ruckizucke genäht und echt bequem. Marine/weiß geringelter Viskosejersey und ein wenig Zeit.... tada!

Schwierig wird es mit den Fotos immer, wenn das Kleinkind in der Nähe ist. Zwei Fotos ohne Saboteur hab ich immerhin geschaft.....
Das zweite Foto nenne ich übrigens Familienintern " Abfolge eines Schabernacks" :-)






Ich tue jetzt mal übrigens so, als wäre der Streifen am Saum unten Absicht und ich hätte nicht versehentlich das Rockteil 10 cm zu kurz abgeschnitten..... nein nein ......

Ich kann den Schnitt echt nur empfehlen. Schnell genäht, super bequem und auch "Kleinkind am Rockzipfel " tauglich. Ohne Shirt drunter und aus schwarzen Jersey mit Sicherheit auch Abendsweggeh tauglich.

So schau der Schnitt übrigens aus...

 Mehr tollte Nähprojekte findet ihr wie immer hier

P.S: wie das Kleid im 9 Schwangerschaftsmonat ausschaut, seht ihr HIER

Liebe Grüße

Donnerstag, 23. Mai 2013

RUMS Punktmatrose

Heute wird wieder gerumst bei mir. Diese Bluse ist aus Baumwollstoff mit grünen Punkten nach dem Schnitt NewLook 6808.


Ich werde sie gewiss nochmal nähen, dann aber aus einem weicheren Stoff. Dieser hier war doch schon etwas steif..... :-(

Mehr RUMSerinnen seht ihr wie immer hier

Mittwoch, 22. Mai 2013

MeMadeMittwoch "Mäntelchen"

Heute MeMadeMittwoche ich doppelt. Ihr seht den Mantel Marie von Schnittchen. Es ist schon mein zweiter. Den ersten seht ihr hier beim Finale des SewAlong Himmelfahrtskommando



Mein zweites MeMadeTeil ist die Jeans. Nun gut, nur halb selbstgenäht weil mein erstes "refashion" Teil. Sie war mal eine Jeans mit seeeeehr weiten Beinen, war zu groß und trotzdem zu Schade zum wegwerfen. Inspiriert durch viele tolle US "refashion" Blogs z.B. hier, hab ich die Beine aufgetrennt und sie einfach enger genäht. Keine große Kunst, ich weiß, aber so eben wieder tragbar.
Aber zurück zum Mantel Marie. Er ist echt total einfach zu nähen und außerdem gibt es ein Anleitungsvideo.
Der Soff ist ein Baumwollstoff mit leichtem Elastananteil und das Futter eine leichte Baumwolle.
De Möglichkeit die Weite in der Taille zu verstellen, find ich echt gut.
Zusätzlich hab ich noch Nahttaschen eingesetzt.

Ein Tip noch von mir. Unbedingt die Ärmel verlängern. Abschneiden geht ja noch immer. Ich hab wirklich keine langen Arme und doch waren sie beim ersten Mantel ganz schön kurz. Außerdem bitte mindestens 1 Größe kleiner nehmen. Ich hab sogar 2 Größen kleiner genommen. Sonst ist er viel zu weit. Details zum Größendesaster seht ihr hier bei meinem Sew Along Beitrag





Mehr MeMadeMädel findet ihr wie immer hier