Freitag, 23. November 2012

10 gute "nähtechnische" Gründe um abzuspecken!!!

seit Tagen schleiche ich im Internet um die MeMadeMittwoche herum und bewundere die Kleider, einfachen Shirts, Röcke und Mäntel. Es gibt doch tatsächlich Bloggerinnen, die sehen so fantastisch schön in ihren selbst genähten Keidern aus, dass man denkt, "ICH WILL AUCH".
So gut so schön..... Schnitte geguckt, Stoffe geguckt, Bilder geguckt und festgestellt, ich bin zu..... na ja....."rund" dafür.  Da fehlen aber leider enige Kleidergrößen und einige Kilos.

Deswegen hier 10 "nähtechnische" Gründe um anzuspecken.

  •  viel zu viel Stoffverbrauch daher viel teurer.
  • die schönen günstigen 1 Meter Reststoffpäckchen vom Stoffmarkt reichen nicht aus.
  • ein schönes Kleid sieht in Größe xx nie so toll aus wie in Größe 38
  • die Burda Schnittmuster (die schönen) gehen nur bis Größe 44
  • mein Zuschneidetisch ist nicht groß genug für Schnittmuster in Größe xx
  • Jersey Kleider sind soooo toll,liegen aber unschön auf den Speckrollen der Körpermitte auf
  • Ärmellose Kleider oder Tops sehen nur bei straffen Oberarmen richtig schön aus
  • Röcke wurschteln sich immer unter den Speckbauch und man muss ziehen und zuppeln an allen Enden.
  • es sieht VIEL SCHÖNER AUS
  • ......es sieht VIEL SCHÖNER AUS

 

erwähnte ich schon" es sieht viel schöner aus" ? :-)
 
Also, was leitet sich daraus ab? Ich specke ab!!!
Ziel ist dieses Kleid aus der Burda 6/12.
 
 





 


1 Kommentar:

  1. Da hast Du mit diesem Kleid ein sehr schönes Ziel vor Augen und bei der Ärmellänge noch mindestens 6 Monate Zeit um Dein Ziel zu erreichen ;o)
    Viel Erfolg und lG
    Frauke

    AntwortenLöschen